Anmeldungen für Bergbaumuseum für Kids weiterhin möglich

Es sind noch Restplätze in unserer beliebten „Für Kids“ Reihe am 10.07.2012 frei. Diesmal geht es zum Bergbaumuseum nach Bochum und im Anschluß daran in den Bochumer Tierpark . Abfahrt ist um 08:00 Uhr ab Marktplatz Brassert. Anmeldungen sind bei Thomas Querfurth unter Tel. 02365 – 64815 oder per E-Mail unter familienausflug@igbce-marl.de möglich.

Bergbaumuseum für Kids

Im März haben die Erwachsenen das Bergbau-Museum besichtigt. Nun wollen wir das auch euch/euren Kids ermöglichen. Jeder zwischen dem 1. und 10. Schuljahr kann daran teilnehmen. Die Teilnahmegebühr in Höhe von 5,00 EUR pro Person wird zu Beginn der Fahrt im Auftrag des Reiseveranstalters eingesammelt.

Wir werden gemeinsam mit dem Bus nach Bochum fahren und dort zuerst das Bergbau-Museum (www.bergbaumuseum.de) besuchen. Anschließend werden wir zum Tierpark-Bochum (www.tierpark-bochum.de) gebracht, um dort den Rest des Tages zu verbringen.

Gegen 18.00 Uhr sind  wir dann wieder zurück am Marktplatz Marl-Brassert.

Ort: Deutsches Bergbau-Museum Bochum / Tierpark Bochum

Treffpunkt Bus: Marktplatz Marl-Brassert

Datum: Dienstag,10.Juli 2012

Beginn: 08.45 Uhr (Bereitstellung des Busses 08.30Uhr)

Hinweis für „Unter Tage“ im Museum:

Im Anschauungsbergwerk beträgt die Temperatur rd. 12°C. Es empfiehlt sich daher wärmere Kleidung mitzunehmen.

Verbindliche Anmeldungen unter Angabe von: Name, Alter des Kindes, Rückrufnummer sind ab sofort telefonisch bei Thomas Querfurth (Tel.: 02365-64815) sowie auch per E-Mail (familenausflug@igbce-marl.de) möglich. Anmeldeschluss ist Samstag, der 30. Juni 2012

Mit freundlichem „Glück auf“!

Jörg Dorka              Thomas Querfurth                    Peter Rott

Vorsitzender                 Jugendleiter                              Bildungsobmann 

 

Reiseveranstalter:

„Ruhrgebietstouristik Ramcykowski“

Münsterknapp 14

45721 Haltern am See

Maipins, Nelken und Lose sind da

Die Pins, Nelken und Lose für den ersten Mai sind eingetroffen. Interessenten können diese bei Jörg Dorka käuflich erwerben.

„Gute Arbeit für Europa – Gerechte Löhne, Soziale Sicherheit“ lautet das diesjährige Motto zum Tag der Arbeit. Der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften sagen Ja zur europäischen Integration. Wir wollen die Zukunft Europas sozial gestalten.

Gewerkschaftsarbeit aktueller denn je

Die Gewerkschaften kämpfen schon immer für gerechte Löhne, soziale Sicherheit und gute Arbeit. Diese Themen sind aktueller denn je. Wenn versucht wird, die Folgen der Euro-Krise auf Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen und sozial Schwache abzuwälzen, müssen wir in Deutschland und in ganz Europa dagegen kämpfen.

Europa spart falsch

Die einseitige Sparpolitik zur Rettung Europas gefährdet Wachstum, Beschäftigung und den sozialen Zusammenhalt. Die bisherigen Maßnahmen führen unsere Gesellschaften in eine Sackgasse aus Armut, Ungleichheit, Rezession und letztlich höherer Verschuldung, politischer Instabilität und gefährden die bisherigen Fortschritte in der Integration. Nur einseitig zu sparen birgt die Gefahr, dass das deutsche und europäische Wachstum abgewürgt wird. Wir wollen ein gerechtes, prosperierendes und demokratisches Europa – frei von Zukunftsängsten, frei von Armut, mit Teilhabe an Arbeit, Vermögen sowie Wohlstand für alle.

Anmeldung zu unseren Veranstaltungen im März 2012

Die Einladungen zu den nächsten Veranstaltungen wurden verteilt.

Der aktuelle Stand der Anmeldungen:

Bergbaumuseum Bochum
Treffpunkt Bus: Marktplatz Marl-Brassert
Datum: Dienstag, 20. März 2012
Beginn: 14.00 Uhr (Bereitstellung des Busses 13.45 Uhr)
Rückkehr: ca. 19.45 Uhr

Bergbaumuseum     44 Teilnehmer/innen
Anmeldeschluss: Samstag, 16. März 2012

Fukushima – Ein Jahr danach
Ort: Gaststätte „Zum schwatten Jans“, Dorstener Str. 307, 45768 Marl
Datum: Donnerstag, 15. März 2012
Beginn: 18.00 Uhr (Einlass ab 17.30 Uhr)

Fukushima                32 Teilnehmer/innen
Anmeldeschluss: Sonntag, 11. März 2012

Anmeldungen nimmt Peter Rott telefonisch (02360-90293) oder per Mail (bildung@igbce-marl.de) entgegen.

Einladung als *.pdf Download

Stoppt ACTA

ACTA — ein weltweites Abkommen — könnte Konzernen erlauben, das Internet zu zensieren. Es wurde von wenigen reichen Ländern und mächtigen Konzernen ausgehandelt und würde einen neuen, nicht gewählten, “ACTA-Ausschuss” ins Leben rufen, der es privaten Interessen erlauben würde, alles, was wir Online machen zu überwachen und drakonische Bußgelder — oder gar Gefängnisstrafen — gegen alle zu verhängen, die angeblich ihren Geschäften schaden.

Das EU-Parlament hat gerade mit dem Ratifizierungsprozess für ACTA begonnen — und ohne dessen Zustimmung würde der Angriff auf die Internet-Freiheit scheitern. Viele Parlamentarier haben sich schon früher gegen ACTA gestellt, doch einige sind unentschlossen — geben wir ihnen den nötigen Stoß, damit sie das Abkommen verwerfen. Unterzeichnen Sie die Petition — sobald wir 500.000 Unterschriften erreichen überreichen wir die Petition spektakulär in Brüssel:

Avaaz sammelt Unterschriften für den Stopp von ACTA. Ziel ist es aus möglichst vielen Ländern Unterschriften in grosser Zahl zu erhalten.

Klick hier und Unterzeichne die E-Petition

Jens Petersen neuer Sekretär zur Ausbildung in Recklinghausen

Seit dem 01.01.2012 befindet sich der Kollege Jens Petersen im Rahmen seiner Sekretärsausbildung im Bezirk Recklinghausen. Um dem „neuen“ Gesicht auch ein paar Details zuzufügen, stellen wir ihn hier kurz vor.
Jens ist 31 Jahre alt und kommt aus Essen. Nach seiner Ausbildung zum Chemikanten bei der ehemaligen Goldschmidt AG und dem anschließenden Studium der Sozialwissenschaften hat er bereits erste Erfahrungen als hauptamtlicher der IG BCE als JAV– und Jugendreferent sammeln können. Dort hat er in dem frisch fusionierten Bezirk Mittelhessen die Jugendstrukturen aufgebaut und die JAV’en bei ihrer Arbeit begleitet.

Quelle:Bezirk Recklinghausen

1 2 3 4