Infoabend IGeL-Leistungen

Infoabend IGeL Leistungen

Infoabend IGeL Leistungen – Foto: Peter Rott

In unserer letzten Infoveranstaltung in diesem Jahr konnten wir insgesamt 60 Teilnehmer/innen begrüßen. Frau Michaela Berner und Herr Christian Hüls von der „BKK vor Ort“ informierten zu den IGeL-Leistungen. Diese Leistungen werden häufig von Ärzten angeboten und gehen über das gesetzlich festgelegte Maß hinaus; aus diesem Grund werden diese dann auch den Patienten privat in Rechnung gestellt. Nicht immer sind diese Leistungen sinnvoll, soviel wurde bei dem Vortrag klar. Auch sollten Patienten sich über diese Leistungen genau Stens informieren und sich vor allem bei einem Abschluss über die Leistungen ggf. sogar ein weiteres Angebot von einem anderen Arzt einholen. Gerne werden die Patienten auch vor „vollendete“ Tatsachen gestellt und unter Druck gesetzt, selten wird umfangreich informiert. Häufig werden Dinge auch pauschalisiert: Dann werden gerne auch die Krankenkassen als „Buh-Mann“ vorgeschoben. Generell sollte eine Wichtige Frage geklärt werden: Gilt diese Untersuchung zum Diagnostizieren einer Erkrankung? Wird diese mit NEIN beantwortet, so kann man in fast allen Fällen auf eine IGeL-Leistung verzichten.

Die Diskussion zeigte das die Teilnehmer schon an der ein oder anderen Stelle mit den IGeL Leistungen konfrontiert wurden.

Sollte der Arzt ohne vorherigen Vertrag und die Einwilligung des Patienten Leistungen in Rechnung stellen so muss diese nicht beglichen werden!

Am Rande wurde noch ein wichtiger Hinweis für Teilnehmer am Programm „Fit vor Ort“ der BKK vor Ort gegeben: In den Krankenhäusern in Marl werden bei einem stationären Aufenthalt in den ersten acht Tagen KEINE Krankenhaustagegeldgebühren berechnet. Bei Problemen hilft die BKK vor Ort.

Weitere Infos gibt es hier:

http://www.igel-monitor.de/

und natürlich auf:

http://www.bkkvorort.de/

Kommentar verfassen